anrufenmailenkontaktterminteilen
Johann-Baur-Str. 5 82362 Weilheim in Obb. 0881 40 585 info@zahnmedizin-oberland.de

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Parodontitis

Paradontitis oder auch unter Parodontose bekannt, ist eine weit verbreitete oftmals unentdeckte Entzündung des Zahnhalteapparates, die unbehandelt zum Zahnverlust führt. Sie gehört zu den häufigsten Erkrankungen des menschlichen Körpers.

Die grundsätzliche Behandlungsstrategie ist eine optimale Mundhygiene und durch minimalinvasive Therapie ist lokal eine Abheilung zu erreichen. Dies ist als alleinige Therapie aber nicht immer ausreichend und erfolgsversprechend. Laut der IV. Mundgesundheitsstudie in Deutschland (2005) sind 30 Millionen Bundesbürger an Paradontitis erkrankt. Über 60% der über 35-Jährigen sowie 90% aller über 60-Jährigen leiden unter einer Paradontitis. Diese Studie zeigt auch auf, dass die Zahl der Karieserkrankungen kontinuierlich abnimmt, während die Zahl der parodontalen Erkrankungen gleichzeitig extrem zunimmt.

Inzwischen ist es auch wissenschaftlich erwiesen, dass viele allgemeinmedizinische Erkrankungen wie chronische Erkrankungen der Atemwege, Diabetes, Osteoporose, Schlaganfälle, Herz-Kreislauferkrankungen, ja sogar erhöhte Schwangerschaftsrisiken oft im Zusammenhang mit einer Paradontitis auftreten.

„Wer den Ast betrachtet und nicht den Baum, geht in die Irre“(Mahatma Gandi)

Aus vielen Laboruntersuchungen wissen wir, dass bei einer Paradontitis oftmals für den Knochenaufbau wichtige Mineralien wie Calcium, Magnesium, Zink sowie Vitamin C, D und K und B6 nicht in ausreichender Menge vorhanden sind.

Eine Dysbiose, sprich eine Fehlbesiedlung des Darmes und der Mundflora ist auch oftmals im Zusammenhang mit einer parodontalen Erkrankung zu finden.

Eine ganzheitliche, systemische Parodontaltherapie hat in unserer Praxis folgende Bausteine:

  • Ausführliche Anamnese – Risikoanamnese
  • Diagnostik – PA Screening
  • Supragingivale Zahnreinigung – Bakterienmanagement (GBT) mit individuellen Pflegeanleitungen und Kontrollen
  • Sinnvolle individuelle Labormedizin ( Mineralstoffprofile, Stressprofile, Vitamin-D-Status, Keimtest, Entzündungsgenetik, Aromatogramm)
  • Ernährungsberatung/Plan/Umstellung
  • Event. Darmsanierung
  • Gezielte Substitution orthomolekularer Substanzen
  • Parodontosebehandlung (minimalinvasiv)
  • Event. Parodontal Chirurgie
  • Regelmäßiges individuelles Recall zur Erhaltung des Behandlungserfolges

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten und finden gemeinsam den richtigen Weg für Sie.